Redaktioneller Leitsatz

Bei Totalschaden mit Kosten jenseits der 130% Grenze kann der Geschädigte nach eigenhändiger Reparatur den Wert der Reparaturleistungen, sowohl Arbeitsaufwand als auch Einzelteile ersetzt bekommen, solange der Betrag nicht den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges übersteigt und die sechs-Monats-Frist eingehalten ist.

LG Baden-Baden, Urt. v. 15.10.2010, 2 S 16/10

Weitere Informationen

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.