Beim Kauf eines Gebrauchtwagens von Privat bestehen im Vergleich zu einem Neuwagenkauf in einem Autohaus zusätzliche Risiken tatsächlicher und rechtlicher Art.

Ein tatsächliches Risiko besteht darin, dass das Fahrzeug als Gebrauchtwagen naturgemäß gewisse Abnutzungs- und Verschleißerscheinungen aufweisen kann, die man bei einem Fahrzeug dieser zu Altersklasse erwarten sind. Solche Erscheinungen stellen in der Regel noch keinen Mangel dar, der zum Rücktritt berechtigt.

Die rechtlichen Risiken bestehen darin, dass häufig ein Ausschluss der Gewährleistung bei Gebrauchtwagen von Privat erfolgt. Gleichwohl besteht häufig dennoch die Möglichkeit, gesetzliche Gewährleistung beim Gebrauchtwagen-Privat-Verkauf geltend zu machen. Etwa dann, wenn der Ausschluss unwirksam ist, oder der Verkäufer falsche Angaben über das Fahrzeug gemacht hat.

Siehe auch:

 

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.