Am 11.09.2014 hielt der Arbeitskreis Verkehrsrecht des Berliner Anwaltsvereins e.V eine Fortbildungsveranstaltung ab. Es referierte Wolfgang Ball, Vorsitzender Richter am BGH a. D über die aktuellen Brennpunkte des Autokaufrechts. Der Referent besprach unter anderem die auch von uns geteilten Entscheidungen des BGH zu der Frage, wann eine Beschaffenheitsvereinbarung unter Privatleuten vorliegt, wo der bedeutsame wie umstrittene Erfüllungsort bei der Nacherfüllung anzusiedeln ist, und wann ein zum Rücktritt berechtigender Mangel vorliegt.

Die Veranstaltung war vor allem deshalb ein Gewinn, weil sie den Teilnehmern die Möglichkeit bot, mit dem erstklassigen Referenten ins Gespräch zu kommen. Herr Ball war beim Bundesgerichtshof vornehmlich dem für das Kauf- und Leasingrecht sowie das Wohnraummietrecht zuständigen VIII. Zivilsenat zugewiesen und hat dessen Rechtsprechung erheblich mitgeprägt. Zudem ist Herr Ball auch auf wissenschaftlichem Gebiet durch zahlreiche Veröffentlichungen zum Kauf- und Leasingrecht sowie zum Zivilprozessrecht hervorgetreten.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.