WebAkte der Automobilkanzlei

Wir bieten unseren Mandanten mit der WebAkte die Möglichkeit, die von uns geführten Mandatsakten online einzusehen. Der Zugang erfolgt über eine spezielle kennwortgeschützte und verschlüsselte Verbindung.

Sachverhalt

Mädchen, 15 Monate, erlitt Halsmarklähmung unterhalb des siebten Halsmarksegments und vollständige Blasen- und Mastdarmlähmung. Dauerschaden: Zeitlebens auf Rollstuhl und fremde Hilfe angewiesen, Bewegungsunfähigkeit der unteren Extremitäten.

Schmerzensgeld

325.000 EUR

Gericht

OLG Düsseldorf, 11.02.2008, I-1 U 128/07.

Sachverhalt

Mann, 32 Jahre, erlitt komplette Zerreißung der linken Flanke und der Bauchdecke mit den darunter gelegenen Organen. Dauerschaden: Kurzdarmsyndrom nach Bauchtrauma, Entfernung der Milz, Funktionsunfähigkeit der rechten Niere, Minderung der Erwerbsfähigkeit um 100%.

Schmerzensgeld

250.000 EUR

Gericht

OLG Frankfurt/M., 09.04.2010, 13 U 128/09.

Sachverhalt

Kind, 8 Jahre, erlitt Schädelhirntraume 3. Grades, ausgeprägte Tetraparese mit Linksbetonung, ausgeprägte Ataxie, linksseitig betonte Sensibilitätsstörung, Sprachstörung mit Dysarthrie und Zungenataxie. Dauerschaden: Deutlich eingeschränktes intellektuelles Leistungsvermögen, auf fremde Hilfe und Rollstuhl angewiesen.

Schmerzensgeld

360.000 EUR (720.000 DM) + immaterieller Vorbehalt

Gericht

OLG Hamm, 24.02.2002, 6 U 169/01.